Wie ist das mit
dem Gepäck
Kindern
Internet
Haustieren
Toiletten
Sicherheitsgurten
Getränken
Lenkzeiten
Komfort
im Bus?

Fragen und Antworten

zur Busvermietung von BerlinBus.DE

Fragen Zu
BerlinBus
.DE

  • Wer steht hinter BerlinBus.DE

    Hinter BerlinBus.DE steht die neue Kooperation von zwei Unternehmen, die sich jeweils auf ihre Art und Weise schon seit Jahrzehnten mit Personenbeförderung und Busvermietung befassen.

    Da ist einerseits der Reiseveranstalter CITYTAINMENT aus Berlin, der bereits seit 2007 Busreisen zu Großveranstaltungen durchführt und in diesem Segment mittlerweile über 100.000 Fahrgäste pro Jahr im Rahmen von rund 1600 Einzelahrten befördert. Das sind im Schnitt 11 vollbesetzte Fahrten pro Tag. Die Citytainment bietet außerdem Beratung und Softwarelösungen für Großveranstaltungen an und übernimmt regelmäßig die gesamte Buslogistik für solche.

    Den Fuhrpark, die Bustechnik und große Teile des Backoffices betreibt dagegen die Schmetterling Reise und Verkehrslogistik GmbH aus Obertrubach, dessen Geschichte als Fuhrunternehmen bis auf das Jahr 1968 zurück geht. Schmetterling betreibt neben zahlreichen Liniendiensten im Raum Franken eine Flotte von über 30 modernen Reisebussen auf die BerlinBus.DE, neben den fest in Berlin stationierten Fahrzeugen, jederzeit zugreifen kann.

  • Seit wann gibt es euch?

    Die Firmen hinter BerlinBus.DE sind seit mehreren Jahrzehnten am Markt aktiv.

  • Seid ihr ein Vermittlungsportal?

    Nein. Vermittlungsportale für Busfahrten nehmen von euch Fahrten für möglichst viel Geld an, ohne dabei zu wissen, wer die Fahrt am Ende durchführt. Sie suchen dann Busunternehmen mit dem günstigsten Preis und pfeifen dabei vielfach auf Qualitäts-, Sicherheits- und vor allem Sozialstandards.

    Bei uns mietest Du Fahrzeuge aus unserem Fuhrpark in Berlin: moderne, perfekt gewartete Reisebusse der Marken Mercedes Benz und Setra mit ortskundigen Fahrer*Innen aus Berlin, die bereits seit Jahrzehnten Busse sicher durch die Hauptstadt steuern. Wir zahlen, obgleich die Fahrer*Innen in Berlin angestellt sind, nach Bayrischem Tarif und damit deutlich mehr als die meisten Mitbewerber*Innen. Das liegt daran, dass der Hauptsitz unseres Fuhrbetriebes in Bayern liegt.

  • Was für Busse habt ihr im Fuhrpark?

    In unserem Berliner Fuhrpark betreiben wir eine Flotte von Mercedes Benz Tourismo Reisebussen mit 49 Sitzplätzen und Setra S431-DT Doppeldecker Reisebussen mit 80 Sitzplätzen.

    Hier geht es zur Übersicht unserer Reisebusse in Berlin

  • Wer kann eure Busse mieten?

    Wir vermieten unsere Busse im Prinzip an jeden:

    • Kitas und Schulklassen
    • Senioren
    • Ausflügler
    • Vereine
    • Fans
    • Demonstranten

    Wichtig ist dabei aber, dass die Partner der BerlinBus.DE eine kosmopolitische Weltsicht vertreten. Wir lehnen Rassismus, Sexismus, Homophobie und viele anderen Arten der Menschenfeindlichkeit, nicht nur in unseren Bussen, entschieden ab.

Fragen zu Angebot, Buchung und Stornierung

  • Sofortangebot oder Klassische Anfrage?

    Wir bieten überall da du auf BerlinBus.DE Angebote anfordern kannst je zwei Optionen an. Den Sofortangebotsrechner und das klassische Anfrageformular. Du wählst jeweils über die darüberliegende Tabs eine der beiden Optionen aus.

    Der Sofortsangebotsrechner prüft automatisch ob Busse verfügbar sind und sendet dir sofort und automatisch ein Angebot für deine Busfahrt per Email. Außerdem nimmt er eine unverbindliche Reservierung des jeweiligen Fahrzeuges vor. Du hast dann zunächst 4 Tage Zeit um das Angebot anzunehmen oder verfallen zu lassen. Es ist aber auch möglich die Angebotsfrist zu verlängern.

    Für die meisten einfachen Fahrten wie Ausflugsfahrten (Tagesfahrten) und Transferfahrten empfehlen wir die Nutzung des Sofortangebotsrechners. Falls die Fahrt aber ein kompliziertes Programm aufweist, sehr kurzfristig beauftragt werden soll oder mit mehr als 80 Fahrgästen gerechnet wird, dann solltest du das klassische Anfrageformular ausfüllen.

    Das klassische Anfrageformular erfasst alle relevanten Daten zu deiner Fahrt. Daraufhin kümmert sich ein*e Mitarbeiter*In von BerlinBus.DE um dein Anliegen und erstellt innerhalb von 24 Stunden ein maßgeschneidertes Angebot.

  • Wieso ist das Sofortangebot nur 4 Tage gültig?

    Unser Sofortangebotsrechner erstellt nicht nur ein Angebot, sondern reserviert auch gleich (für dich völlig unverbindlich) das entsprechende Fahrzeug. Damit wir anderen Gruppen ebenfalls ein gutes Angebot machen können, müssen wir das Fahrzeug nach einer kurzen Frist wieder freigeben und können uns nicht weiter an das Angebot gebunden halten.

    Falls du eine längere Bedenkzeit benötigst, stimmen wir in vielen Fällen einer Verlängerung der Angebotsfrist zu.

  • Wie funktioniert die Bezahlung?

    BerlinBus.DE operiert in der Regel nach dem Grundsatz:
    Erst erbringen wir die Leistung – dann wollen wir dafür bezahlt werden.

    Das heißt, dass du kein Risiko eingehst wenn du deine Fahrt bei uns beauftragst. Du erhältst wenige Tage nach Abschluss der Fahrt unsere Rechnung und begleichst den Betrag dann innerhalb der Zahlungsfrist.

    Die Zahlung ist per Überweisung, Lastschrift und Kreditkarte möglich.

    Es gibt Ausnahmen:
    Bei manchen Aufträgen oder bei schlechter Zahlungshistorie behalten wir uns vor Kunden ganz oder teilweise auf Vorkasse umzustellen.

  • Wie sind eure Stornobedingungen

    Auch hier halten wir es einfach und sind deutlich kulanter als viele Mitbewerber*Innen:

    • Bis 21 Tage vor der Fahrt erfolgt die Stornierung kostenfrei
    • Bis 14 Tage der Fahrt kostet die Stornierung 10%
    • Bis 7 Tage vor der Fahrt kostet die Stornierung 35%
    • Ab 7 Tagen vor der Fahrt kostet die Stornierung 70%

Fragen zum Komfort

  • Haben eure Busse Toiletten?

    Ganz einfach: Ja!
    Bei BerlinBus.DE gibt kannst du nur Reisebusse mit Toilette mieten.

    Info: Die Benutzung der Bordtoilette ist aus Sicherheitsgründen nur in vorhersehbaren Verkehrssituationen, also auf gut ausgebauten Landstraßen, Bundesstraßen und Autobahnen erlaubt. Im innerstädtischen Verkehr ist die Toilettenbenutzung zu gefährlich.

  • Gibt es Internet im Bus?

    Alle unsere Busse haben Highspeed-Wlan mit unbegrenztem Datenvolumen. Die Nutzung ist kostenlos – das Passwort gibt es beim Fahrpersonal.

  • Gibt es eine Küche an Bord?

    Klares Jain:

    Alle unsere Busse haben eine Bordküche. Darunter darfst du dir aber keine Einbauküche mit Gasherd vorstellen. Die Bordküche in unseren Bussen bietet:

    • Kochsieder (zB für Suppe oder Wurst)
    • Kaffeemaschine
    • Kühlschrank
    • Im Doppelstock: Mikrowelle
  • Gibt es Kaffee und Getränke an Bord?

    Wir bieten an Bord unserer Busse auf Anfrage und zu günstigen Preisen:

    • Kaffee (Bio / Fairtrade)
    • Tee (Bio / Fairtrade)
    • Wasser (Viva con Aqua mit/ohne)
    • Softfdrinks (Bionade, Mate, Limo, Cola)
    • Bier/Sekt

    Bitte unbedingt vorher bescheid sagen!

Fragen zum Ablauf der Fahrten

  • Muss man sich im Reisebus anschnallen?

    Ganz einfach: Ja!
    Unsere Busse verfügen über Dreipunkt-Gurte und die Fahrgäste sind rechtlich verpflichtet (Gurtpflicht) diese auch zu verwenden. Im Falle einer Polizeikontrolle können Bußgelder gegen nicht angeschnallte Passagiere verhängt werden.

  • Nehmt ihr Hunde/Haustiere im Bus mit?

    Bei uns gibt es kein generelles Hunde- oder Tiefverbot an Board.

    Trotzdem muss eine etwaige Mitnahme vor der Buchung des Angebots abgesprochen und von uns bestätigt werden.

  • Wie viel Gepäck kann ich mitnehmen?

    Unsere Mercedes Benz Tourismo Reisebusse mit 49 Sitzplätzen haben ein Kofferraumvolumen von etwa 9,6 m3. Das sind 9600 Liter. Das bedeutet, jeder Fahrgast kann im Schnitt maximal rund 200 Liter Gepäck mitbringen.

    Unsere Setra S 431 DT Doppeldecker Reisebusse mit 80 Sitzplätzen haben, inkl. Heckträger, ein Kofferraumvolumen von etwa 10,7 m3. Das sind 1070 Liter. Das beutetet jeder Fahrgast kann im Schnitt maximal 130 Liter Gepäck mitbringen.

    Bei beiden Fahrzeugen ist eine Verdopplung des Gepäckraumes durch Buchung eines Gepäckanhängers möglich.

  • Wann kommt mein Bus?

    Unsere Busse kommen in aller Regel 15 Minuten vor der vereinbarten Abfahrtszeit bei euch an. Zur vereinbarten Abfahrtszeit sollten dann alle Fahrgäste vor Ort sein und mit dem Einstieg begonnen haben. Sobald der Einstieg der Fahrgäste abgeschlossen ist geht es los.

    Falls auf Fahrgäste gewartet werden muss fallen ab 15 Minuten Wartezeit zusätzliche Gebühren an. Diese betragen aktuell 12€ pro angefangene 15 Minuten.

    Wir empfehlen euch als Treffpunkt mit eurer Gruppe ca. 30 Minuten vor Abfahrtszeit zu vereinbaren, damit es nicht zu Wartezeiten kommt.

Alles zu Kindern und Jugendlichen im Bus

  • Ab welchem Alter dürfen Kinder im Bus mitfahren?

    Theoretisch direkt ab der Geburt. Es gibt keinerlei Beschränkung, ab wann Kinder im Bus mitfahren dürfen.

  • Müssen Kinder sich im Bus anschnallen?

    Die generelle Gurtpflicht in Reisebussen gilt auch für Kinder.

    Jeder Fahrgast, ob groß oder klein, ist rechtlich verpflichtet, sich im Bus anzuschnallen.

  • Werden Babyschale, Kindersitz oder Sitzerhöhung benötigt?

    Es existiert keine Kindersitzpflicht in Reisebussen.

    Das gilt theoretisch ab der Geburt. Es gibt also weder eine Verpflichtung für Babyschalen, noch für Kindersitze, noch für Sitzerhöhungen.

    In der Praxis empfehlen wir dennoch den Einsatz einer „Babyschale“ (zB Maxi Cosy) für Babys. Diese können dank der Dreipunkt-Gurtsysteme in unseren Bussen leicht befestigt werden.

    Kindersitze und Sitzerhöhungen sind dagegen nicht notwendig.

  • Benötigt mein Kind einen eigenen Sitzplatz?

    Klares Ja!

    Es ist grundsätzlich unzulässig, das eigene Kind auf dem Schoß zu transportieren.

Rechtliche Fragen zum Busverkehr

  • Wie lange darf ein*e Busfahrer*in am Tag fahren?

    Hierzu gelten die gesetzlichen Regeln der Lenk- und Ruhezeiten.

    Einfach gesagt:

    In der Regel darf ein*e Fahrer*In am Tag 9 Stunden fahren. Die Fahrtzeit zwei mal pro Woche auf 10 Stunden erhöht werden.

    Die Fahrtzeiten werden von einem Gerät im Bus (EG-Kontrollgerät) überwacht und aufgezeichnet. Es wird jede Minute als Fahrtzeit gezählt, in der mehr Sekunden „gefahren“ als „gestanden“ wird.

    Jetzt weißt du auch warum LKWs im Stau auf der Autobahn immer warten und dann ruckartig vorfahren.

  • Wie lange darf am Stück gefahren werden?

    Ein*e Fahrer*In darf am Stück nicht länger als 4,5 Stunden fahren. Danach muss eine Pause von 45 Minuten eingelegt werden bevor wieder maximal 4,5 Stunden gefahren werden darf.

    Die Pause kann auch auf zunächst 15 und später 30 Minuten aufgeteilt werden.

    Es kann also beispielsweise nach 2 Stunden eine Pause von 15 Minuten eingelegt werden und dann nach weiteren 2,5 Stunden eine zweite Pause von 30 Minuten.

  • Wie oft muss ein Reisebus zum TÜV?

    Reisebusse müssen öfter zum TÜV als normale PKWs.
    Während bei PKWs die Hauptuntersuchung alle 2 Jahre ansteht, müssen Reisebusse grundsätzlich jedes Jahr zum TÜV.

    Aber nicht nur das:
    Zusätzlich zur jährlichen Hauptuntersuchung beim TÜV müssen Reisebusse mindestens alle 3 Monate zur sogenannten „Sicherheitsprüfung“. Hier werden zusätzlich nochmal, in engen Abständen, die sicherheitsrelevanten Einrichtungen auf vorschriftsmäßige Funktion überprüft.

    TÜV und SP Siegel findet ihr bei allen Reisebussen hinten am Kennzeichen.

  • Bin ich in euren Reisebussen versichert?

    Ja. Alle Fahrgäste in Reisebussen sind über die KFZ-Haftpflicht des Betreibers abgesichert.

Noch Fragen?

Wenn wir deine Frage noch nicht beantwortet haben, dann stelle Sie uns doch einfach direkt. Wir antworten innerhalb von 24 Stunden und wenn wir deine Frage generell als relevant einstufen, dann wird die Antwort auch auf dieser Seite für alle veröffentlicht.

1 Step 1
keyboard_arrow_leftPrevious
Nextkeyboard_arrow_right